• Wer sind wir?


  • Unsere Verbände vor Ort


  • Kontakt

Catcalling muss uncool werden

Am Montag, den 12.04.2021, fand die achte Ausgabe des Digitalen Stammtisches der Jungen Union (JU) Lingen statt. Dazu haben wir die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lingen, Angelika Roelofs und die Betreiberinnen der Instagram-Seite „catcalls_of_lingen“ eingeladen, um über die Problematik der sogenannten Catcalls zu sprechen.

Abiturprüfungen sollten stattfinden

Angesichts der steigenden Infektionszahlen fordert die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) den Ausfall der Abiturprüfungen. Stattdessen soll die Bewertung auf Basis der bisherigen Notengebung erfolgen. Die Junge Union (JU) Lingen sieht diese Forderung kritisch und spricht sich für die Abiturprüfungen aus.

Mehr Vielfalt in der Schullandschaft

Aufgrund der vom Bistum Osnabrück geplanten Erhöhung des Schulgeldes, von der auch Einrichtungen im Emsland betroffen sind, hat sich die Junge Union (JU) Lingen in den vergangenen Wochen kritisch mit dem Thema Schulen in der Region auseinandergesetzt.

„Am falschen Ende gespart“

Lingen (Ems). Wie das Bistum Osnabrück bekannt gegeben hat, soll zum 01. August 2021 das Schulgeld erhöht werden. Hiervon sind auch einige Einrichtungen im Emsland betroffen. Grund für eine solche Erhöhung soll eine Kürzung der Zuschüsse um 10 % sein. Für die Schulstiftung bedeutet dies ein Volumen von über 1,2 Millionen Euro.

Aktuelle Instagram Postings

Aktuelles auf Instagram

Liebe Mitglieder der Jungen Union Lingen,

am Donnerstag, 10.06.21, steht um 19:00 Uhr der letzte Digitale Stammtisch vor der Sommerpause an.
Wir wollen uns von der Tagespolitik ein wenig lösen und mit zwei Gästen grundsätzliche Fragen besprechen. Zu Gast sind Mechtild Weßling und Christiane Barke.

Das erste Thema ist das Verhältnis von Kirche und Staat bzw. Kirche und Wirtschaft: Ist das enge Verhältnis von Staat und Kirche in unserer Gesellschaft noch zeitgemäß oder besonders essentiell?

Wir wollen darüber reden, wie mehr Frauen auch in Führungspositionen gelangen können, ob und wie die Politik etwas verändern muss. Zu diesem Thema kommt Christiane Barke als Junior Chefin des Unternehmens Reifen Barke dazu.


Liebe Mitglieder der Jungen Union Lingen,
einige Reaktionen in Deutschland auf den Konflikt im Nahen Osten zwischen Israel und der Terrororganisation Hamas sind im Anbetracht der deutschen Geschichte wirklich beschämend. Als Junge Union möchten wir ein deutliches Zeichen gegen Antisemitismus setzen. Wir haben eine Demonstration am nächsten Samstag, 05.06.2021, um 17:00 Uhr auf dem Lingener Marktplatz organisiert. Zusammen mit den @julis_emsvechte und dem Forum Juden-Christen möchten wir deutlich machen, dass wir hinter Israel stehen und antisemitischen Tendenzen keinen Raum geben.
Mit Masken und Abstandspflicht möchten wir von der JU mit möglichst vielen Leuten dabei sein.