Aktuelles
Landesvorsitzender zu Gast in Spelle

· ·

JU Spelle begrüßt Tilman Kuban

JU Spelle begrüßt Tilman Kuban

Spelle. Kürzlich kamen verschiedenen Vertretern aus Politik und Sport zusammen, um einen Einblick hinter die Kulissen des Sportvereins SC Spelle – Venhauszu bekommen. Als besonderen Gast durfte der Junge Union Samtgemeindeverband Spelle ihren Landesvorsitzenden Tilman Kuban begrüßen. Zu Gast waren sowohl der Bezirksvorsitzende von Osnabrück-Emsland, Christian Fühner, und der Kreisvorsitzende Andreas Krummen.

Der Fokus dieses Treffens lag auf dem ehrenamtlichen Engagement und dem Sport. Als Grundlage der Besichtigung dienten Informationen von den ehrenamtlichen Vertretern des Vereins. Vereinsvorsitzender Helmut Klöhn und Geschäftsführerin Marita Schlätker informierten über den circa 2500 Mitgliedern umfassenden Sportverein und die zurückliegenden Investitionen. „Mit viel Engagement kann der SC Spelle-Venhaus auf einen gut organisierten Verein blicken, der guten Fußball anbietet, aber den Blick für den Breitensport nicht außer Acht lässt“ Samtgemeindebürgermeister Hummeldorf referierte über die Finanzierung und die Notwendigkeit der Maßnahmen. Besonders beeindruckt zeigte sich der Landesvorsitzende von der Professionalität des Sportvereins, der auf allen Ebenen vom Getränkeverkauf bis zum Finanzwart durch ehrenamtliches Engagement organisiert ist. „Hier ist das Ehrenamt allgegenwärtig“, lobte Tilman Kuban, der selbst im Jugendbereich von Hannover 96 aktiv ist. Um sich ein Bild dieser Investitionen zu machen, wurde die Traglufthalle für die Tennisspieler und im Anschluss der Kunstrasenplatz für die Fußballer besichtigt. „Was hier entstanden ist, hat Vorbildcharakter und zeigt die Wichtigkeit des Ehrenamtes" zeigte sich Fühner beeindruckt. Bei der anschließenden Gesprächsrunde betonte der Landesvorsitzende Tilman Kuban die Wichtigkeit des Ehrenamtes in Bezug auf die Politik. „Ich finde es klasse, dass Spelle als junge Gemeinde Jonas Roosmann zum Spitzenkandidaten für den Kreistag nominiert hat." Er wünscht dem Gemeinderats- und Samtgemeinderatsmitglied viel Erfolg und erachte es nicht als selbstverständlich seine Freizeit für die Politik zu opfern. Im Anschluss kam es am Stadion an der Venhauser Str. zu einem gemeinsamen Besuch des Oberligaspieles Spelle-Venhaus gegen Arminia Hannover, bei dem die Heimmannschaft noch in der letzten Minute den 1:1 Anschlusstreffer erzielen konnte.

« Landwirtschaft als Erfolgsmotor des Emslandes „Ein starkes Team für eine starke Zukunft“ »